AGB

Mit Ihrer Buchung einer Unterkunft von Sven & Julia Hehl (nachstehend Anbieter oder Vermieter) erklären Sie, dass Sie die nachfolgenden Bedingungen gelesen und verstanden haben und diese akzeptieren. Folgende Geschäftsbedingungen treten in Kraft:

1. Geltung der AGB

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Anbieters. Alle Leistungen des Anbieters erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienvilla sowie deren Nutzung zu anderen als zu Wohnzwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung des Anbieters.
  • Etwaige Geschäftsbedingungen des Gastes finden nur Anwendung, wenn diese vorher vereinbart wurden. Sämtliche Abweichungen von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters sind nur wirksam, wenn der Anbieter sie ausdrücklich schriftlich bestätigt hat.

2. Buchung / Buchungsbestätigung

  • Buchungswünsche des Gastes können über die Buchungsanfrage, über ein Buchungsportal, per E-Mail an info@red-sea-vacation.com oder per Telefon unter der Nummer 02573/6078885 an den Anbieter gerichtet werden.
  • Mit der Buchung einer Unterkunft bietet der Kunde dem Anbieter den Abschluss eines Mietvertrages für eine Ferienimmobilie für einen festgelegten Zeitraum verbindlich an. Der Vertrag kommt mit Zusendung der schriftlichen Buchungsbestätigung zustande.
  • Sonderwünsche, die mit der Anmeldung übermittelt werden, werden erst nach schriftlicher Bestätigung durch den Anbieter gültig.

3. Zahlungsbedingungen / Bezahlung

  • Mit der Buchungsbestätigung übersenden wir Ihnen eine Rechnung über den Gesamtpreis für die Unterkunft sowie die Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtpreises, die auf den Gesamtpreis angerechnet wird. Die Anzahlung ist sofort fällig und muss binnen 14 Tagen nach Versand der Rechnung entrichtet sein.
  • Die Restzahlung von 80% des Gesamtpreises muss bis spätestens 29 Tage vor dem Abreisetag bei uns eingegangen sein. Eine gesonderte Zahlungsaufforderung hierfür erfolgt nicht mehr.
  • Erfolgt die Buchung später als 29 Tage vor Reisestart, so ist sofort nach Teilnahmebestätigung der volle Reisepreis fällig.
  • Zahlungen können per Kreditkarte, Bankeinzug oder Überweisung geleistet werden. Ist das bevorzugte Zahlungsmittel der “Bankeinzug”, so bevollmächtigt der Kontoinhaber den Anbieter, alle Reisezahlungen und andere Rechnungsbeträge von dem angegebenen Konto einzuziehen. Überweisungen müssen unter Angabe der Reservierungsnummer auf das nachstehende Konto vorgenommen werden.
    Empfänger: Sven Hehl
    Bankinstitut: comdirect Bank
    IBAN: DE44 2004 1144 0773 3249 00
    BIC: COBADEHD044
    Verwendungszweck: Reservierungsnummer
  • Im Falle einer Zahlung per Überweisung trägt der Kunde alle etwaig anfallenden Kosten der Zahlung (z. B. Banküberweisungsgebühren), insbesondere bei Überweisungen aus dem Ausland.

4. Leistungen / An- und Abreise / Aufenthalt

  • Der Anbieter ist verpflichtet, die vom Gast gebuchte Ferienvilla bereitzuhalten und die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Die Ferienvilla wird vom Vermieter in einem ordentlichen und sauberen Zustand mit vollständigem Inventar übergeben. Über den Zustand und die Ausstattung der Ferienvilla bei Übergabe gibt ein Übergabeprotokoll Aufschluss.
  • Am Anreisetag steht die Ferienvilla gewöhnlich ab 15:00 Uhr zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns bis 3 Tage vor Ihrer Anreise, um den genauen Zeitpunkt der Schlüsselübergabe zu vereinbaren. Eine frühere Anreise ist nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Anbieter möglich.
  • Sollten Mängel bestehen oder während der Mietzeit auftreten, so ist der Anbieter hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Mieter haftet für die von ihm verursachten Schäden am Mietobjekt, dem Inventar (z. B. kaputtes Geschirr, Schäden an den Wänden, am Mobiliar usw.). Im Falle von verlorenen Schlüsseln hat der Mieter die Kosten für den Austausch des Zylinderschlosses zu tragen. Diese betragen pauschal EUR 50,-- pro Schloss. Der Mieter haftet auch für das Verschulden seiner Mitreisenden. Das Bestehen einer geeigneten Haftpflichtversicherung wird empfohlen!
  • Am Abreisetag ist die Wohnung bis 12:00 Uhr zu verlassen. Der Anbieter behält sich vor, eine verspätete Abreise in Rechnung zu stellen. Die Wohnung ist am Abreisetag besenrein zu hinterlassen. Geschirr, Gläser usw. sind zu reinigen und einzuräumen. Der Kühlschrank muss ausgeräumt sein und die Mülleimer entleert.

5. Allgemeine Rechte und Pflichten / Hausordnung

  • Die Ferienvilla darf nur von den in der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden.
  • Der Gast hat die ihm überlassene Ferienwohnung und deren Inventar pfleglich zu behandeln. Mit der Buchung erklärt der Gast, die Hausregeln vollständig gelesen zu haben und diese als verbindlich zu akzeptieren.
  • Der Gast haftet für eigenständig ein- und/oder angebrachte Gegenstände (z. B. Dekorationen, Wandhalterungen usw.) und stellt den Anbieter von Ansprüchen Dritter frei. Er ist außerdem zum Ersatz von Schäden verpflichtet, die aus der Ein- bzw. Anbringung resultieren.
  • Der Vermieter, seine Mitarbeiter sowie sämtliche Erfüllungsgehilfen haben ein jederzeitiges Zutrittsrecht zur Ferienvilla, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange des Gastes ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen. Der Anbieter wird den Gast über die Ausübung des Zutrittsrechts vorab informieren, es sei denn, dies ist ihm nach den Umständen des Einzelfalls nicht zumutbar oder unmöglich.

6. Rücktritt

  • Der Rücktritt vom geschlossenen Beherbergungsvertrag kann nur schriftlich erklärt werden.
  • Tritt der Mieter vom Vertrag zurück, so kann der Vermieter folgende Entschädigung beanspruchen.
    Rücktritt bis 57 Tage vor Reisebeginn: 10% der Auftragssumme
    Rücktritt von 56 bis 43 Tage vor Reisebeginn: 20% der Auftragssumme
    Rücktritt von 42 bis 29 Tage vor Reisebeginn: 40% der Auftragssumme
    Rücktritt von 28 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 60% der Auftragssumme
    Rücktritt von 14 bis 3 Tage vor Reisebeginn: 80% der Auftragssumme
    Rücktritt ab 2 Tage vor Reisebeginn oder Nichtanreise: 100% der Auftragssumme
  • Der Abschluss einer Reise-Rücktrittskostenversicherung wird empfohlen!

7. Kündigung durch den Vermieter

  • Der Vermieter kann den Beherbergungsvertrag fristlos kündigen, wenn der Vertragspartner seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt oder die vereinbarten Vertragsbedingungen nicht einhält.
  • Ebenso kann der Vermieter den Beherbergungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn die Mieter ungeachtet einer Abmahnung des Vermieters, seiner Mitarbeiter oder des Security-Personals des Compounds andere Mieter und/oder Bewohner nachhaltig stören oder die Hausregeln in solchem Maße missachten, dass die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gerechtfgertigt ist.
  • Kündigt der Vermieter berechtigt aus einem der o. g. Gründe, so ...
    (a) ... hat der Mieter keinen Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietpreises;
    (b) ... sind Schadensersatzansprüche des Mieters (z. B. Kosten für die Rückreise oder Hotels usw.) gegen den Vermieter ausgeschlossen.
  • Im Falle einer Absage durch den Vermieter vor Reiseantritt in Folge höherer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umstände (z. B. Naturkatastrophen, Terroranschlag, Revolution usw.), die die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen, beschränkt sich die Haftung des Anbieters auf die Rückerstattung der Kosten.

8. Haftung des Vermieters

  • Der Vermieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordentliche Bereitstellung des Mietobjekts. Eine Haftung für eventuelle Ausfälle bzw. Störungen in Wasser- oder Stromversorgung sowie für auftretende Ereignisse und Folgen durch höhere Gewalt ist ausgeschlossen.
  • Ebenfalls keine Haftung besteht außerdem bei Einbruch oder Diebstahl. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reisegepäck- und Reiseunfallversicherung.
  • Der Veranstalter haftet darüber hinaus nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden.

9. Reisedokumente

  • Die Beschaffung aller notwendigen Reisedokumente wie Pässe, Visa oder andere benötigte Dokumente liegt in der alleinigen Verantwortlichkeit der Mieter.
  • Für den Fall, dass ein Mieter die für den Antritt der Reise notwendigen Unterlagen nicht erhält oder er/sie für die Ausstellung der entsprechenden Visa nicht qualifiziert ist, können die Vermieter in keinem Fall zur Verantwortung gezogen werden.
  • Die Mieter wissen, dass die Verweigerung notwendiger Dokumente seitens von Behörden keine ausreichende Begründung für einen Anspruch auf Erstattung oder Zurückhaltung von Buchungspreisen darstellt.

10. Ansprüche aus dem Beherbergungsvertrag

  • Vertragliche Gewährleistungsansprüche sind innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Vermieter schriftlich geltend zu machen.
  • Die Abtretung von Ansprüchen an Dritte ist ausgeschlossen.
  • Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Mietvertrages, der Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der jeweiligen Hausregeln hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge.
  • Gerichtsstand für alle Klagen gegen den Vermieter ist Steinfurt.

Stand: 08.04.2019

AGBs im PDF-Format

Zur Ansicht dieser Datei benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe®. Diesen können Sie mit einem Klick auf den vorstehenden Link direkt vom Hersteller downloaden und installieren.